sport-finden.de Das Fußballportal Fußball-News, Ergebnisse, Tabellen, Statistiken Bundesliga
   EM 2008    DFB-Pokal    CL/UEFA-Cup    Tabellen    Fußball-News    Fußball-Datenbank    Wappen    Homepage-Service    Newsletter    Torwarttraining
Fußballforum für Fußballfans
Forum | Registrieren | Login | Ranking | Suche | FAQ | Impressum
1 Benutzer online
Benutzername: Passwort:

Forum » Preußen Münster » Münster in der 3. Liga in der Saison 2012-2013 1
Antwort schreiben
24.07.12 18:47
cabrio


Münster in der 3. Liga in der Saison 2012-2013

Donkov vertraut auf drei Neue - Dotchev auf vier
Nazarov dreht in Oberbayern auf

Preußen Münster ist ein Start nach Maß in die neue Spielzeit geglückt. Zum Auftakt der Saison 2012/13 gewannen die Westfalen bei Wacker Burghausen mit 2:0 und reisen mit drei Punkten im Gepäck zurück nach Hause. Die Münsteraner überzeugten in Oberbayern vor allem durch große Effizienz und eine aufmerksame Defensive, die Wacker gänzlich den Gar ausmachte.

Wacker Burghausens Trainer Georgi Donkov brachte mit Freiberger, Aschauer und Kulabas drei Neue in der Startelf. Auf gleich vier Verstärkungen baute Preußen Münsters Coach Pavel Dotchev: Schöneberg, Bischoff, Taylor und Nazarov hatten sich in der Vorbereitung das Vertrauen des 46-Jährigen, der auf Kirsch (Zerrung) verzichten musste, erarbeitet.

Nach kurzer Abtastphase gelang den Münsteranern ein Start nach Maß! In der zwölften Minute bewies Nazarov seinen Torriecher, stand bei einer Flanke goldrichtig und brachte seine Farben per Kopf in Führung. Eine Schrecksekunde für Wacker, das eine Minute später fast den Doppelschlag kassiert hätte - Taylor schaltete jedoch zu langsam.

Quelle: Quelle="http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/spieltag/3-liga/2012-13/1/1443745/spielanalyse_wacker-burghausen-87_preussen-muenster-104.html" target="_blank">http://www.kicker.de/news/fussball/3liga...enster-104.html

Liebe Grüße Anton

02.08.12 19:46
cabrio


Re: Münster in der 3. Liga in der Saison 2012-2013

Münster: Dotchev lobt Einsatzbereitschaft und Siegeswillen
Torjäger Taylor gibt sich selbstkritisch

Sechs Punkte aus zwei Spielen, 3:0 Tore und die Tabellenführung - Preußen Münster genießt den besonderen Moment. Zu mehr besteht auch gar kein Anlass. Denn zum ersten Heimsieg auf neu verlegtem Rasen benötigten die Gastgeber eine gehörige Portion Glück, das sie sich hart erarbeiteten.
"Seit meinem halben Jahr als Trainer in Münster habe ich noch nicht gegen einen solch starken Gegner gespielt. Chemnitz hatte ein klares Übergewicht und war in vielen Dingen besser als wir, der FC wird am Ende ganz oben spielen", verteilte Trainer Pavel Dotchev viel Lob an die Gäste, "wir dagegen haben einen großartigen Willen, tollen Einsatz und Leidenschaft gezeigt. Fußball können wir besser spielen als heute, das müssen wir auch."

Neben Dotchev tritt auch Matthew Taylor auf die Euphorie-Bremse. "Ich habe weitere gute Chancen ausgelassen. Ein Glück, dass diese eine Situation zum Sieg gereicht hat. Wir haben großartig gekämpft, aber in Zukunft müssen wir uns vor allem spielerisch steigern", analysierte der Torjäger der Preußen kritisch.

Quelle. Quelle="http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/startseite/572529/artikel_torjaeger-taylor-gibt-sich-selbstkritisch.html" target="_blank">http://www.kicker.de/news/fussball/3liga...stkritisch.html

Liebe Grüße Anton

05.08.12 00:20
cabrio


Re: Münster in der 3. Liga in der Saison 2012-2013

Münster verliert erstmals
Bischoff macht es spät spannend

Durch die erste Saisonniederlage ist Preußen Münster von Platz eins des Drittliga-Klassements gerutscht. Die zuvor noch tor- und sieglosen Darmstädter fügten am heimischen Böllenfalltor der Dotchev-Truppe eine Auswärtspleite zu, die auch Bischoffs später Treffer nicht abwenden konnte.

Darmstadts Trainer Kosta Runjaic tauschte im Vergleich zum 0:2 in Babelsberg dreimal Personal: Der jüngst verpflichtete Gorka kam prompt zum Zug. Der Ex-Aalener ersetzte im Abwehrzentrum Islamoglu. Auch Zielinsky und Albayrak fanden sich erstmals in der Startelf wieder, Zimmerman und Bilgin mussten weichen.Preußen-Coach Pavel Dotchev hatte nach dem 1:0-Heimerfolg gegen Chemnitz indes nur einmal Änderungsbedarf: Schmider agierte statt Siegert.

Der Spitzenreiter ergriff am Böllenfalltor rasch die Initiative und kam so schnell zu ersten Chancen: Grote prüfte per Drehschuss "Lilien"-Schlussmann Zimmermann, der per Fußabwehr zur Stelle war (4.). Auch bei Dowidats Versuch zeigte sich Darmstadts Keeper auf dem Posten (7.). Die Gastgeber indes meldeten sich erst nach rund einer Viertelstunde vor dem gegnerischen Gehäuse gefährlich zu Wort: Neuzugang Albayrak zwang Münsters Torwart Masuch eine erste Arbeitsprobe ab (16.). Zwei Minuten später durften die Heimfans jubeln: Da Costa setzte Hesse überlegt in Szene, dieser vollstreckte zum 1:0!

Während dieser Zwischenstand Hesse und den restlichen Hessen Rückenwind gab, verloren die Dotchev-Schützlinge zusehends den Spielfaden. Gegen im Passspiel zu ungenau operierende Münsteraner hatte in der Abwehr aufmerksame Darmstädter wenig Mühe, die Minimalführung mit in die Pause zu nehmen.

Quelle: Quelle="http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/spieltag/3-liga/2012-13/3/1443771/spielbericht_sv-darmstadt-98-98_preussen-muenster-104.html" target="_blank">http://www.kicker.de/news/fussball/3liga...enster-104.html

Liebe Grüße Anton

13.08.12 00:15
cabrio


Re: Münster in der 3. Liga in der Saison 2012-2013

Wehen kommt nicht vom Fleck - Münster verliert Kühne
Bischoff & Schmidt retten doch noch einen Punkt

Wehen Wiesbaden sah gegen Preußen Münster bereits wie der sichere Sieger aus. Stroh-Engel schenkte den Hessen eine souveräne 2:0-Führung. In den Schlussminuten verabschiedete sich zudem noch Preußen-Kapitän Kühne mit Gelb-Rot, ehe die Adlerträger zurückschlugen.

Zwei Änderungen nahm SVWW-Coach Peter Vollmann nach dem 2:2-Unentschieden in Babelsberg, als die Hessen eine 2:0-Pausenführung noch verspielt hatten, vor: Günther und Ivana begannen für Zieba und Döringer. Keine Wechsel gab es dagegen bei den Gästen aus Münster. Im Vergleich zum furiosen 5:2-Sieg gegen Rostock schickte Trainer Pavel Dotchev dieselbe Elf ins Rennen.

Die Hausherren starteten zielorientiert nach vorne und sorgten so nach wenigen Minuten gleich für den ersten Aufschrei. Janjic traf den Pfosten (8.). In der Folge stand der Gast aus Münster hinten kompakt und machte es mit frühem Pressing den Wehen Wiesbadenern schwer, sich ihrerseits zu entfalten.

Quelle: Quelle="http://www.kicker.de/news/fussball/3liga/spieltag/3-liga/2012-13/5/1443789/spielbericht_sv-wehen-wiesbaden-122_preussen-muenster-104.html" target="_blank">http://www.kicker.de/news/fussball/3liga...enster-104.html

Liebe Grüße Anton

Antwort schreiben 1

Forum | Registrieren | Login | Ranking | Suche | FAQ | Impressum
© 2005 PHP Forum ohne My SQL

Php ForumDeaf CommunityMusicals in DeutschlandHubwagenMusik & KonzerteGolfBranchenbuchArtikelverzeichnismagazine subscriptionskostenloses Artikelverzeichnis Script